Konzertrückblick- Drunken Swallows & 68FL:OZ

No Rating

Die Drunken Swallows und 68FL:OZ in der Nachbarstadt? Okay…. nichts wie hin! Gegen 17 Uhr erreichten wir den Mad Music Club in Hameln und trafen kurze Zeit später beide Bands auf der Strasse. Nach kurzem/langen warten ( mit dem einen oder anderen alkohol/non alkohohhaltigen Getränk versüßt ) öffneten sich dann die Türen zum Club. Unser erste Gedanke war: Wow,das wird heiß! Ein kleiner Club mit ganz viel Charme.

Die Bands begannen ihr Equipment aufzubauen und nach einem kühlen Blonden stellten sich die Jungs von 68 dann unseren Fragen. Wie immer sehr amüsant und ehrlich, antworteten sie und erzählten was sonst noch alles so in den nächsten Monaten geplant ist. Da kommt noch richtig was auf uns zu. Das komplette Interview könnt ihr euch HIER ansehen.

Kurze Zeit später nahm Frank, Sänger von den Drunken Swallows, sich etwas Zeit um uns Rede und Antwort zu stehen. Was dabei raus kam, seht ihr HIER.

Gegen 21:30 Uhr betraten 68FL:OZ die Bühne und heizten dem zahlreich und teils auch weit angereisten erschienenen Publikum ordentlich ein. Gut fünfzig Minuten ließen sie es ordentlich krachen, Songs von ihrem aktuellen Album AktionSorgenkind durften ebenso wenig fehlen, wie ältere Sachen von der LeitWölfe. Eine Songpremiere gab es mit „ad absurdum“ welcher demnächst veröffentlicht wird. Ein Highlight war, als Manu Hillwig zum gemeinsamen Song „LippeStreetCore“ die Bühne betrat und sie zusammen den Club zum kochen brachten. Ein rundum absolut Klasse Auftritt der Lemgoer Jungs. Weiter so! Hey ho….

Kurze Zeit später waren dann die Drunken Swallows dran und gaben dem Club den Rest 😉 Der Mad Music Club kochte, die Stimmung war auf ihrem Höhepunkt, es wurde mitgesungen und gepogt. Die Swallows lieferten einen Kracher nach dem nächsten, Songs wie „Im Sturzflug durch die Republik“ und „Die Welt ist nicht genug“ oder „Love St.Pauli“ durften natürlich nicht fehlen. Nach gut zwei Stunden feinsten Punkrocks verabschiedeten sich die Schwalben mit einer Coverversion von „Das schlimmste ist, wenn das Bier alle ist“ , und hinterließen glückliche, abgerockte und zufriedene Besucher. Jederzeit wieder!

 

Ein Abend der sich zu 125% gelohnt hat, 68 & Swallows in Bestform, was kann man mehr erwarten?

Bis zum nächsten Mal, Cheers!

P.S: Mad Music Club, ihr habt neue Gäste gewonnen! Wir vom VivaRock Magazin kommen jetzt wohl öfter 🙂

 

 

 

Video Empfehlung der Redaktion

Album Tip der Redaktion

–In eigener sache–